Luizza Hut spielt im Jahr 1998, der Ort der Handlung ist nicht näher bezeichnet.
Makaronov, ein junger Dichter mit einem ersten Buch, das den Titel Der Robotersklave trägt, steht am Fusse seines Ruhms. Nichtsdestotrotz lebt er so, wie alle seine Landsleute im Jahr 1998. Das Land ist erstarrt von den Lügen, die sich noch keiner ausmalen kann. Die Menschen hoffen immer noch. Die gebräuchliche Währungseinheit ist „zwei Kröten“. Makaronov arbeitet als Bühnenarbeiter in der Theaterwerkstatt, ausserdem wird er Roadie der aktuell bedeutendsten Postpunk Band. Die Indie Szene der Republik kennt er von Grund auf. An ihrer Spitze steht „LUIZZA HUT“. Genau, Makaronov arbeitet für sie. Luizza H. ist deren Bandleaderin – sie ist Gitarristin, Frontfrau und Autorin der Lyrics. Luizza H. ist Kult. Sie nutzt ihren Status als Punk Diva rücksichtslos aus – taucht bei den Konzerten ihrer Band auf, wann es ihr passt, bedient sich aller, die in ihre Nähe kommen, weigert sich auch nur eine Aufnahme zu machen, und überhaupt, wäre sie keine Frau, wäre sie Kurt Cobain. Um Luizza H. drehen sich alle bedeutenden Punk Musiker der Zeit. Der Roman ist heiter und düster, witzig und traurig, Werkkörper eines grossen Dichters, der ein weiser Dummkopf ist.

Für alle Musikliebhaber, für alle Liebhaber und für alle Fans, der erste Pop Roman aus Bulgarien!

Toma Markov
Luizza Hut
(Luizza Hut Enthusiast 2003)
Roman
Aus dem Bulgarischen übertragen und herausgegeben von Viktoria Dimitrova Popova
Mit einem Nachwort und einem Audio-Buch gelesen vom Autor und einer deutschen Stimme
Gebundene Klappenbroschur
Etwa 210 Seiten
Ca. CHF 26.- (UVP) / € (D) 20.- / € (A) 20.60
ISBN 978-3-906811-10-9
Warengruppe 1112
Lieferbar ab 9. Oktober 2018
Deutsche Erstausgabe!

Buch kaufen Luizza Hut