"Hier bin ich, ein lebendiges Exemplar, vielleicht das einzige,
das es jemals aus dem Land hinausgeschafft hat.
Die anderen sind noch immer in Albanien.“

Mit 19 Jahren schwört Hana im Norden Albaniens ewige Jungfräulichkeit. Dabei folgt sie, weil sie eine durch ihren Onkel vorgesehene Ehe nicht eingehen will, dem ungeschriebenen, nicht kodifizierten albanischen Gewohnheitsrecht Kanun. Umgeben von den Tieren, dem Wald, den Bergen und ihrem kranken Onkel wird sie zu Mark Doda. Nach dem Tod des Onkels - vierzehn Jahre später - fliegt Hana/Mark zu ihrer Cousine Lila nach Amerika. Das ist die einzige Möglichkeit, sich vom Gelübde loszusagen. Wie aber wird ein Raki trinkender, Kette rauchender Mark aus dem Norden Albaniens wieder zu Hana?

Elvira Dones
HANA
(Vergine giurata)
Roman
Aus dem Italienischen übertragen von Adrian Giacomelli
Deutsche Erstausgabe
Mit einem Nachwort von Ismail Kadare
- aus dem Albanischen von Hans-Joachim Lanksch Broschur
252 Seiten
CHF 26.90 (UVP) / € (D) 19.- / € (A) 19.60
ISBN 978-3-906811-04-8
ISBN 978-3-906811-54-3 (E-Book)
Warengruppe 1112
Lieferbar ab 5. Dezember 2016

Buch kaufen HANA

Elvira Dones ist eine der hervorragendsten albanischen Autorinnen unserer Zeit!
Ismail Kadare

Mirko Schwanitz im Norddeutschen Rundfunk über den Roman
Link zur Rezension

Subtil und herausfordernd.
Helen Brown, Sunday Telegraph

"Ich habe wirklich lange kein sooo schönes Buch mehr gelesen.
Ich mag die Sprache. Ich mag die Geschichte. Ich mag die Figuren.
Und ich möchte eigentlich gar nicht weiter lesen, weil ich nicht möchte, dass die Geschichte zu Ende geht.
Danke. Danke. Danke. Für dieses tolle, tolle Buch."
Jasmin Odabasi, Buchhandlung Bittner Köln

"HANA gefällt mir wirklich sehr gut. Irritierend, anregend, eine unglaubliche Geschichte mit einem feinen Gespür für die Brüche. Toll!"
Charlotte Nager, mille et deux feuilles - Buchhandlung zum Mittelmeer und mehr Zürich

"Mittlerweile habe ich die Geschichte von HANA gelesen und bin sehr berührt und bereichert.
Diese Geschichte hat mir eine Kultur und ein Land näher gebracht, von dem ich KEINE Ahnung hatte. Es gibt so viele Albaner bei uns, und ich wusste NICHTS über dieses Land!
Zudem hat mich die Geschichte berührt, weil HANA kein einfaches Los hat. Indem ich ihr, in ihrer Verwandlung folgen kann, erfahre ich Aspekte über das Menschsein im Allgemeinen und über das Frausein im Speziellen. Auf jeden Fall habe ich mich das ein oder andere Mal selber gesehen in dieser Frau, obwohl ich ihr Schicksal nicht teile. Dieses Buch hat, was ich von einem guten Buch erwarte: Ich bin nach der Lektüre schlauer und bereichert."
Gabriela Fernandez, Bider & Tanner - Kulturhaus in Basel

"Ich finde es beeindruckend! Dones hat mich in eine mir völlig fremde Welt entführt und damit die in meinen Augen vornehmste und sinnvollste Aufgabe (so es denn überhaupt so eine Aufgabe gibt) von Literatur, den Blick zu öffnen für Fremdes, jenseits des eigenen Erfahrungshorizonts Liegendes, erfüllt. Und das in einer einfachen und klaren Sprache, die wunderbar zu dem Erzählten bzw. den Lebensbedingungen und -umständen passt."
Holger Joel

"HANA ist so ein stilles und raumgebendes Buch, das in mir alles zum Tönen und Leuchten bringt. Danke dafür!"
Stefanie Neuhausen, Buchhandlung Feussner Köln

"HANA von Elvira Dones ist ein Buch, das jeden Leser länger beschäftigen wird."
Frau Pfingstl, Buchhandlung Moser Graz

PDF: Nachwort Ismail Kadare
PDF: Inhaltsverzeichnis
PDF: Leseprobe