Exquisit... ein Buch darüber, was es bedeutet, lebendig zu sein!
Sinéad Gleeson

Eine queere junge Frau mit chronischen Krankheiten verbringt einen Monat in einer luxuriösen Therme auf der Margareteninsel in Budapest. Sie beschreibt in diesem Dämmerzustand ihre physischen und metaphysischen Zustände und beobachtet vom Beckenrand so empathisch wie polemisch die versammelte Kur- und Wellnessgemeinde.

Zurückgekehrt in London versucht sie, in einer aufblasbaren blauen Wanne zu Hause gesund zu werden. Die Wanne wird zu einer Metapher für das Eindringen körperlicher Behinderung in ein Leben: eine Stolperfalle inmitten eines ungeeigneten Raumes, die langsam an Luft verliert und ständig Gefahr läuft, sich über den ganzen Boden zu ergießen.

Sanatorium bewegt sich durch kontrastreiche Räume – London und Budapest, Wasser und Luft, Tag und Nacht –, verwebt Erinnerung, Poesie und Meditationen über den Körper zu einer hypnotischen Erfahrung und ist eine Art Biografie der eigenen Sexualität unter den Bedingungen von Krankheit, die sich in eigenwilliger Korrespondenz mit den autobiografischen Schriften der christlichen Mystikerin Teresa von Ávila entfaltet.

Abi Palmer
Sanatorium
Essay
Aus dem Englischen übersetzt und mit einem Nachwort versehen von Astrid Köhler und Henrike Schmidt
Festeinband mit Lesebändchen
Etwa 220 Seiten
Ca. CHF 25.90 (UVP)/€ (D) 20.-/€ (A) 20.60
ISBN 978-3-906811-17-8
Warengruppe 1112
Lieferbar ab 17. März 2022

Deutsche Erstausgabe

Buch kaufen Sanatorium