Emilys Sprache ließ mich jeden Atemzug in meinem Körper gewahr werden, dass es mir beinah den Atem verschlug!
Abi Palmer, Autorin von Sanatorium

»Ich laufe die Promenade entlang / schaue durch die Fensterfluchten bis in die Gärten hinter den Häusern / sehe Nebengebäude und Höfe die ich nie betreten werde / die Dielenbretter verlaufen in parallelen Pfaden auf diese unbekannte Welt zu...«

Verlangsamung des Herzschlags versammelt Gedichte, die um Fragen von Zeit und Raum, Erinnerung, Identität und Heimat kreisen. Jedes Gedicht ist eine kleine, minutiös gestaltete Episode, die erst nach und nach ihre Vielschichtigkeit offenbart.
Da geht es um die Verletzlichkeit von alten Häusern und um ihre Lebensgeschichten, die sich in Tapetenflecken, verborgenen Schmuckstücken, Staubgebilden zwischen Dielenbrettern, unauslöschlichen Ausdünstungen offenbaren. Es geht um die irische Landschaft, in der sie stehen, und um Momente der Einsamkeit, Zuneigung, Enttäuschung, die sich darin ereignen. Und bisweilen scheint in diesen intimen Momenten die ganze westliche Kulturgeschichte als Referenzrahmen auf.
Aus kleinteiliger Lebensbeobachtung erwächst Welthaltigkeit.

Emily Cooper
Verlangsamung des Herzschlags
(Glass, Makina Books 2021)
Gedichte
Aus dem Englischen übersetzt von Astrid Köhler
Broschur
Etwa 90 Seiten
Ca. CHF 23.- (UVP) € (D) 17.- € (A) 17.40
ISBN 978-3-906811-19-2
Warengruppe 1120
Lieferbar ab 21. März 2024

Deutsche Erstausgabe

Buch kaufen Verlangsamung des Herzschlags