Es geht um Frauen und Territorien, um das, was die Männer beherrschen wollen.

Rocko, c'est un peu Pocahontas à l'envers.

W.M., eine Frau aus Paris, beginnt einen Roman zu lesen. Er handelt von der Jugend eines Mannes in der deutschen Provinz, der in Hamburg als King und als Star des Pop-Underground gilt. W.M. hat in jungen Jahren selbst eine Zeitlang in dieser Gegend gelebt. So fängt ihre Suche an.
Es ist eine Geschichte über das Begegnen und eine schwindelerregende Reise zwischen zwei Städten: im Norden Hamburg und im Süden Marseille.
Wie ich Rocko S. vergewaltigt habe handelt von der Relativität des Begegnens in einer europäischen Gesellschaft, zwischen einer französischen Frau und einem deutschen Mann, die uns als nicht so wichtig erscheint, aber doch unsere Missverständnisse schürt. Ganz besonders, was den Humor betrifft und die Verdrehung vermeintlicher Gegensätze.
Mann/Frau, sagbar/unsagbar, Realität/Fiktion ...
Denn alles ist eine Frage der Grenze und der Flucht. An Prinzen gewöhnt, witterte ich auch Könige. Bien entendu.

Marie Rotkopf
Wie ich Rocko S. vergewaltigt habe / Comment j'ai violé Rocko S.
Roman
Deutsch / Französisch
Aus dem Französischen von Marie Rotkopf
Broschur
144 Seiten
Ca. CHF 22.90 (UVP), € (D) 18.-, € (A) 18.50
ISBN 978-3-906811-11-6
Lieferbar ab 20. März 2019
Deutsch-Französische Originalausgabe

Buch kaufen Wie ich Rocko S. vergewaltigt habe / Comment j'ai violé Rocko S.