Verbrannte Sonne ist ein Roman, der sprachlos macht. Ein grosser Text: 440 Seiten erschütternder, engagierter Literatur, die die Leser packen werden – wenn sie den Mut haben, dieses Buch bis zu Ende zu lesen.[…]
Was die Seele der albanischen Gesellschaft von heute prägt, formt Elvira Dones zu mehr als nur einem fulminanten Aufschrei. Mit diesem Roman gelingt ihr ein vielstimmiges, erhellendes, und tiefgründiges Gesellschaftsporträt, das uns am Ende von einer Geburt erzählt: der Geburt eines korrupten Landes, eines Shogun-Staates.
Mirko Schwanitz, Büchermagazin "Diwan" auf BR 2
Hier der Link zum Beitrag!